21.03.2020: Bauzaun weg, Nummerierung da

Diese Woche wurde der Bauzaun abgebaut, auch die Löcher von letzter Woche wurden wieder geschlossen. An den Toren der Fahrzeughalle wurden Nummern angebracht. Im Inneren wurden die Spinde angeliefert, was man von außen aber natrürlich nicht sieht. Und auch ein kleiner grüner Drache war wieder zugegen. Mittlerweile gibt es insgesamt über 6.000 Fotos (und davon über 2.300 Fotos online)!

Aber wie geht es weiter? Die Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus schreiten voran, aber auch die Bauarbeiten sind so fortgeschritten, dass ich noch nicht weiß, ob es nächste Woche neue Fotos geben wird. Falls nicht, wird es zumindest noch einen Text mit einem Rückblick geben. Nachsehen lohnt sich also auf jeden Fall. 😉

Schon von Weitem zu sehen: Der Bauzaun ist weg.



Nach rund 18 Monaten ist der Bauzaun abgebaut.

Dafür ist das Rohr nach wie vor da.

Der Sonnen­untergang schimmert auf die Klinker­steine an der Gebäude­seite.

Man sieht gar nicht mehr, dass hier letzte Woche noch ein Loch war.

Ohne Bauzaun fällt mir jetzt erst auf, dass die Ampeln hier ganz schön versetzt stehen, wie man an der Wasserrinne gut sehen kann.

Blick zur Parkplatz-Zufahrt.

Auf den Toren sind oben links Nummern angebracht. Und auf der Gebäude-Vorderseite sind die Abdeckungen zwischen den Fenstern eingesetzt worden.

Die Ampeln zur Feuerwehr-Ausfahrt blinken nicht mehr. Ich vermute, sie sind jetzt „scharf“ gestellt und können bei einem Einsatz entsprechend umgestellt werden.

Wie oft war hier auf der Seite Material zu sehen, nun sieht man nur noch Erde und die fertigen L-Steine zur Abstützung.

Das Gerätehaus von vorne, die Arbeiten an dem Außen­geländer sind scheinbar abge­schlossen.

Über der Stützwand sind die Nummern auf den Hallen­toren zu sehen.

Auch von hier der Blick ohne Bauzaun.

Hier sieht man alle fünf Beschriftungen: 1-4 sind Stellplätze für Einsatz­fahrzeuge, die 5 ist die Waschhalle.

Auch von der Straßenseite gegenüber sieht man nun alles ohne Bauzaun.

Auch ein kleiner grüner Drache freut sich über den Fortschritt.

Grisu ist ganz stolz, dass das neue Gerätehaus nun bald fertig ist. Und wie immer murmelte er ständig „Ich will Feuewehr­mann werden“. Das Plakat zur Kampagne war am Bauzaun und ist nun nicht mehr zu sehen, vielleicht gibt es dafür am Gebäude bald ein neues Plätzchen.

Nochmal ein Blick von den Ausfahrten des Geländes zum Gerätehaus.

Gefällt Dir? Dann sag es doch weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.