Auf dem Gelände April 2020

Nach etlichen Baustellen-Besuchen gibt es nochmal einen vorerst letzten Besuch auf dem Gelände. Mit ein paar Details geht es über das Außengelände, zusammen mit Grisu. Ins Gebäude geht es wegen der COVID-19-Pandemie derzeit nicht. Dafür gibt es ein paar Details und auch ein paar Fotos in der frühen Nacht mit Beleuchtung. 44 Fotos hat dieser zweite Abschluss-Teil zu bieten, als nächstes folgt noch der umfangreiche Rückblick mit Ausblick auf die Zukunft (auch was diese Seite angeht).

Das Gerätehaus hinter der Lärmschutz­wand.



Die Ein- und Ausfahrt.

Stadtlogo und Hausnummer.

Vordere Schranken­anlage mit Gerätehaus.

Sprechanlage zu den Wohnungen und den Feuerwehr-Büros. Unten kann ein Transponder zum Öffnen der Schranke drangehalten werden.

Das Gerätehaus von vorne.

Der Übungshof. Links stehen noch Baustellen-Toiletten und in der Ecke liegen noch Material­reste, die Sachen müssen noch abgeholt werden.

Schwach durch die Scheibe zu erkennen: Markierungen auf dem Boden. Auf den Scheiben der Hallen­toren sind kleine Gummi­stücke drauf.

Selbst direkt an der Mauer ist es schwierig, die Fahrzeug­halle in voller Breite auf ein Foto zu bekommen.

Seitlich passt die ganze Fahrzeug­halle gut auf das Foto.

Auch Grisu hat sich das fertige Gebäude angesehen.

Hier liegen noch ein paar Steine, die um den Kanaldeckel links verlegt werden müssen.

Blick von der Fahrzeug­halle zur Feuerwehr-Ausfahrt. Die Ampeln blinken gelb.

Das Feuerwehr-Signet und die Bezeichnung des Löschzugs am Gebäude.

Die Löschzug-Bezeichnung mit Hydrant darunter.

Seitliche Ansicht des Gebäudes.

Fahrrad­ständer für sechs Fahrräder.

Blick auf den Parkplatz.

Das Gerätehaus von der Rückseite mit der Antenne.

Der Übergang zu dem Acker wird später zugewachsen sein.

Noch hat man hier den freien Blick auf Acker und zu den Häusern am Rathelbecker Weg hin.

Die Rückseite vom Gerätehaus.

Die zweite Schranken­anlage mit Blick auf den Feuerwehr-Parkplatz.

Die Mitglieder des Löschzugs kommen mit einem Transponder auf diesen Extra-Teil des Parkplatzes.

Blick vom Feuerwehr-Parkplatz zu dem Teil, welcher zeitweise auch für die Besucher des Friedhofes gegenüber freigegeben wird.

Grisu freut sich, dass das Gerätehaus nun nahezu fertig ist.

Grisu auf einem Poller, welcher den Parkplatz direkt vor der Tür zu den Umkleiden frei hält.

Auf der anderen Seite ist der Durchgang wieder nach vorne. Oben die Brücke vom Gebäude zum Grillplatz hin.

Grisu will zum Grillplatz.

Grisu möchte den Ausblick genießen.

Von hier hat man einen guten Ausblick auf den Parkplatz und über einen Teil von Alt-Erkrath.

Der Sonnen­untergang ist von hier aus gut zu sehen.

Sonnen­untergang am Gerätehaus.

Der Parkplatz mit dem Gehweg-Licht. Die Lampen­masten werden noch nicht automatisch eingeschaltet.

Die Gehweg-Lampen.

Nochmal einen Blick auf die Gehweg-Lampen.

Die Gerätehaus-Rückseite mit Lampen am Gehweg und den Eingängen.

Grisu vor dem Eingang der Umkleiden.

Der beleuchtete Gehweg von der anderen Seite aus gesehen.

Der beleuchtete Gehweg.

Auch hier wollte der kleine grüne Drache ein Foto machen.

Das beleuchtete Gerätehaus auf der Rückseite.

Der Mond über dem Gerätehaus.

Vorne ist das Gebäude dunkel, nur das Feuerwehr-Signet wird angeleuchtet. Doch der Lichtstrahl könnte etwas größer sein, er beleuchtet nur eine Hälfte des Logos.

Gefällt Dir? Dann sag es doch weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.