01.02.2020: Lichtmasten und Fussboden

Die Pflasterarbeiten sind nun wirklich beendet – in letztem Moment hat man dabei wohl die Abstellfläche für die Müllcontainer an der Straße geändert. Neben der Feuerwehr-Ausfahrt wurde der Boden hergerichtet. Im Gebäude scheint derzeit der Fußboden gemacht zu werden, eine Firma für Epoxidharz-Fußböden war am arbeiten. Außerdem sind um das ganze Gelände herum Lichtmasten aufgestellt worden.

Vormerken: Am Dienstag und Donnerstag kommen die Bilder von der Baustellen-Begehung im Januar!

Nach wie vor gibt es noch keine Haltelinien auf der Fahrbahn.



Der Revisions­zugang zu den Kanälen ist nun frei, der Sammelplatz für die Mülltonnen wurde verlegt.

Um das Gelände herum sind Lampen­masten aufgestellt worden. Der Transporter ist von einer Firma für Epoxidharz-Böden, die im Gerätehaus tätig sind.

Der Stellplatz für die Mülltonnen ist an den dunkleren Pflaster­steinen zu erkennen. Ursprünglich war der Stellplatz parallel zur Straße geplant. Mich hatte der Revisions­zugang in der Mitte der Stellfläche schon etwas irritiert, andererseits muss man da ja auch nicht täglich rein.

Im Querschnitt der Lärmschutz­wand sieht man nun die Lampenmasten, zwischen Masten und Wand ist ein bisschen Platz geblieben.

Auch auf der Rückseite stehen Masten. Rechts kann man zudem an einem der Masten einen Mülleimer erkennen.

So sieht es vor dem Gerätehaus jetzt ohne Baufahrzeuge aus. Richtig viel Platz für Übungen und natürlich dem alljährlichen Tag der offenen Tür.

Dass die Schranken alle oben sind, wird wohl nach der Inbetriebnahme eine Ausnahme werden. Links der Schranke kommt auch noch eine Abtrennung, die im Bedarfsfall entfernt werden kann.

An der Fassade fehlen noch die Verkleidungen zwischen den Rollläden. Und aus dem Hydrant kommt ein blauer Schlauch, der in den Boden führt und mir Rätsel aufgibt, wozu das gemacht wird.

Hier vorne sehen wir ein interessantes Trio: Links der Lampen­mast hat noch nichts drauf, in der Mitte der Lampen­mast hat etwas oben aufgesetzt (ob die Lampen so klein sind?) und rechts sieht man, dass die Schranke der Feuerwehr-Ausfahrt höher ist als die Lampen­masten.

Auch die Paletten sind nun weg.

Der Boden wurde hergerichtet, der sichtbare Gullydeckel ist im Boden an einem Kanal angeschlossen.

Blick auf das Gerätehaus. Über den Hallentoren sind aus irgendeinem Grund zwei Außenlampen an.

Das Gerätehaus von der Straßenseite gegenüber.

Zum Vergleich der Lampen­masten am Gerätehaus hier ein Lampen­mast an der Straße: Silberner Mast und große Lampe oben.

Gefällt Dir? Dann sag es doch weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.