18.05.2019: Abwasser-Kanal und Dach

Der Kanal für das Abwasser­system wird weiter verlegt. Anfang der Woche wurde nun auch das Vordach der Fahrzeughalle vom Gerüst befreit. Auf dem Dach geht es auch weiter. Und auch am Bauzaun sind zwei Veränderungen zu sehen.

Letzte Woche schrieb ich noch von der „Ratinger Seite“ des Bauzauns, zu der sich jetzt H&T Treppen- und Metallbau aus Neuss gesellt hat.



Zum Glück bieten sich noch genügend Lücken. So kann man hier sehen, dass die Gerüstteile und Hölzer von dem Vordach der Fahrzeughalle jetzt in der Mulde liegen.

Auf der rechten Seite ist weiterhin ein Erdhaufen von den Kanalarbeiten.

Die Bagger sind etwas weiter hinten geparkt.

Die Bauschutt-Container stehen jetzt neben dem Bauschild direkt an der Einfahrt.

Von außen hat sich an dem Gebäude nicht viel getan. Durch meinen Baustellen-Besuch dieser Woche weiß ich aber, dass es innen schon rund geht. Fotos davon kommen aber erst in zwei Wochen.

Ich habe schon Rohre irgendwo rausragen gesehen und auch schon Kanäle, aber einen Kanal, aus dessen Deckel ein Rohr ragt, ist mal eine ganz neue Variante.

Hier ist ein Proben­entnahme­schacht. Diese werden hinter den Wasserfiltern (Abscheidern) eingebaut, um deren Funktions­tüchtigkeit prüfen zu können.

Weitere Teile für die Kanäle.

Vor dem Gerätehaus wurde bereits ein Koaleszenz­abscheider (linker Schacht) und ein Probe­entnahme­schacht (rechts daneben) eingebaut.

Beim Baustellen-Besuch diese Woche wurde darüber gesprochen, den Zugang mit dem Schloss neu zu regeln, da nach dem Abschluss der Rohbau­arbeiten Tönnissen nicht mehr täglich auf der Baustelle ist. Scheinbar ist man nun auf ein Zahlen­schloss umgestiegen. Wer jetzt nach Öffnungs­tricks googelt, der sei nochmal an die Video­überwachung durch BauWatch erinnert.

Die Fahrzeughalle ohne Gerüste am Vordach.

Ohne Gerüst sieht die Fahrzeughalle mit den Fassaden­platten schon schick aus.

Oben auf dem Dach ist nun wieder eine Absturz­sicherung. Diesmal jedoch nicht Bretter aus Holz, sondern Gerüstteile aus Metall.

In der Fahrzeughalle passiert erstmal wenig. Anfang Juli sollen die für Feuerwachen typischen Sektionaltore kommen. Die Wiese im Vordergrund blüht gerade durch das gute Wetter richtig auf.

Der Turmdrehkran ist auch noch da, er wird noch für die Anlieferung der Klinkersteine benötigt.

Gefällt Dir? Dann sag es doch weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.