15.06.2019: Zweite Grube der Regenwasser­rückhaltung

Die zweite Grube von dem Regenwasser­rückhalte­system ist immer noch nicht ganz geschlossen, in der Fahrzeughalle sind weitere Metallteile montiert worden. Sonst sieht man nicht viel Neues von außen, die meisen Arbeiten spielen sich gerade im Gebäude ab.

Die Schilder samt Stange sind immer noch weg. Seltsam, dass die Platten zur Beschwerung nicht abgeholt werden.


Weiterlesen

08.06.2019: Regenwasser­rückhaltung eingebaut

Die Regenwasser­rückhaltung ist nun eingebaut, die hintere Grube ist bereits wieder zugeschüttet, die vordere noch nicht. In der Fahrzeughalle ist zu erkennen, dass scheinbar auch dort Kabelkanäle an der Decke befestigt wurden. Sonst sieht man von den Arbeiten im Gebäude und auf dem Dach bekanntlich nichts. Dafür ist der Bauzaun auf der Straße.

Jetzt ist die Stange samt Schilder weg. Dabei bahnt sich im HIntergrund ein Hinderniss an, für das ein Schild schon sinnvoll wäre.


Weiterlesen

14.05.2019: Auf der Baustelle Mai 2019

An einem sonnigen Tag gab es auch schöne Bilder zu machen: Draußen wird an dem Regenwassersystem gearbeitet, drinnen findet der Trockenbau statt. Ohne große Worte wünsche ich viel Spaß mit fast 50 Bildern!

Ein Hinweis sei noch gestattet: Am Donnerstag findet der Tag der offenen Tür der Feuerwehr statt, zum letzten mal am alten Gerätehaus! Dort wird auch eine Auswahl meiner Fotos von dem Neubau präsentiert, man kann sich Fahrzeuge ansehen und vieles mehr. Kommt vorbei! 🙂

Der erste Blick auf das Gerätehaus. Es wird überwiegend auf dem Dach gearbeitet.


Weiterlesen

25.05.2019: Vorbereitungen Regen­rückhalte­system

Diese Woche geht es um ein sperriges Wort: Regenrückhaltesystem. Bevor das gesammelte Regenwasser in den Kanal abgelassen wird, wird es auf dem Gelände nämlich erstmal in zwei großen unterirdischen Systemen gesammelt, um es zu einem späteren Zeitpunkt in den Kanal zu geben. Das ist nötig, damit der Kanal entlastet wird und zum Beispiel bei Starkregen nicht überläuft.

Derzeit sind die Vorbereitungen für den Einbau der Regenrückhaltung in vollem Gange, dafür müssen zunächst zwei Gruben ausgehoben werden. Nicht zu sehen ist, was auf dem Dach und im Gebäude passiert.

Gleich zwei Termine gibt es diese Woche: Am Mittwoch kommen die Monatsbilder von der Baustelle, inklusive Einblick in das Gebäude. Am Donnerstag ist bei der Feuerwehr der Tag der offenen Tür zum letzten Mal am alten Gerätehaus – dort wird es unter anderem ausgewählte Fotos von mir an einer Stellwand zu sehen geben. Kommt vorbei!

Der Turmdrehkran zeigt zum Friedhof gegenüber hin.


Weiterlesen

18.05.2019: Abwasser-Kanal und Dach

Der Kanal für das Abwasser­system wird weiter verlegt. Anfang der Woche wurde nun auch das Vordach der Fahrzeughalle vom Gerüst befreit. Auf dem Dach geht es auch weiter. Und auch am Bauzaun sind zwei Veränderungen zu sehen.

Letzte Woche schrieb ich noch von der „Ratinger Seite“ des Bauzauns, zu der sich jetzt H&T Treppen- und Metallbau aus Neuss gesellt hat.


Weiterlesen

10.05.2019: Kanal, Dach und provisorische Fenster

Der Anschluss zwischen den Abwasser- und Regenwasserkanälen zum Gerätehaus wurde weiter verlegt, scheinbar ist man jetzt vor der Fahrzeughalle damit dran. Auf dem Dach stehen Arbeitsmaterialien, auch dort wird gearbeitet. Und die Fenster wurden nun provisorisch verschlossen, auch vorübergehende Türen wurden am Gebäude eingebaut. In der Fahrzeughalle ist nichts Neues zu erkennen, auch das Vordach wird weiter abgestützt.

Bauschild mit Baustelle – der Entwurf wird immer realistischer.


Weiterlesen

01./03.05.2019: Kanalanschluss und BauWatch

Zusätzlich zu den Wochenend­bildern habe ich spontan am Mai-Feiertag noch Bilder gemacht. Zu dem Zeitpunkt war die Grube mit dem Anschluss an den Abwasser­kanal sowie dem Regenwasser­kanal geöffnet und zwei Revisions­schächte waren gerade eingelassen. In der Fahrzeug­halle waren die gelben Stützen und Gerüste, welche die Decke abstützten, abgebaut.

Am Freitagabend waren die Revisions­schächte fertiggestellt und die Kanal­grube fast schon wieder zu. Irgendwas scheint auch auf dem Dach zu passieren, was man jedoch von außen nicht sehen kann. Und als größte Neuerung wurde am Donnerstag oder Freitag eine Video­überwachung von BauWatch aus dem benachbarten Ratingen aufgestellt. Möglicherweise sind die Kameras präventiv aufgestellt worden, weil nun mehrere verschiedene Firmen auf dem Gelände arbeiten.

Save the date: Am 30. Mai ist Tag der offenen Tür beim Löschzug I Alt-Erkrath (Infos bei Facebook) – zum letzten Mal am alten Gerätehaus! Nächstes Jahr soll der Tag der offenen Tür bereits im fertigen Neubau stattfinden.

Los geht es mit den Bildern vom 1. Mai: Nach dem Wochenende wurde eine Grube an dem Kanalanschluss ausgehoben und die Revisionsschächte eingesetzt.


Weiterlesen

12.03.2019: Auf der Baustelle März 2019

Es ist Mitte März und der Rohbau wächst in die Höhe. Nach dem ersten Geschoss ist bereits das zweite Geschoss im Bau, außerdem ist der Grillplatz eingefasst und kann nun ausgebaut werden.

Diesmal gab es so viel zu sehen, dass in der Auswahl fast 80 Fotos übrig geblieben sind. Viel Spaß! 🙂

Der erste Blick auf die Baustelle.


Weiterlesen

16.03.2019: Kanalbau-Reste und zweites Obergeschoss

Diese Woche wurden die restlichen Teile der Baustellenampel sowie der Absperrungen der Kanalbau-Baustelle abgeholt. Trotzdem sind noch nicht alle Spuren beseitigt, auch die Rheinbahn hat die Haltestelle immer noch nicht freigegeben. Auf dem Baugelände geht es dafür weiter in die Höhe und etwas Großes ist verschwunden.

Typisch: Die Schei… – äh, das Dixi-Klo – will wieder keiner haben. 😉 Zumindest wurde es noch nicht abgeholt.


Weiterlesen

21.02.2019: Grundsteinlegung

Am 21. Februar 2019 war die Grundsteinlegung für das Gerätehaus. Dabei lagen schon einige Steine – um genauer zu sein, war bereits das Erdgeschoss fertig und auch im ersten Obergeschoss wurden schon Wände gesetzt. Die Veranstaltung, zu der neben der Freiwilligen Feuerwehr auch die hauptamtliche Wache sowie Politik und Beteiligte geladen waren, wurde zunächst mit Reden begonnen.

Danach wurde eine Zeitkapsel in die Wand zwischen Fahrzeughalle und Gebäude symbolisch eingemauert. Bei Currywurst und Getränken wurde sich anschließend viel unterhalten und auch die Baustelle erkundet. Anders als beim Spatenstich war dies kein öffentlicher Termin, daher wurde er auch nicht im Vorfeld angekündigt.

Pressemitteilung der Feuerwehr Erkrath (mit anderen Bildern)

Wer sich über die vielen Fahrzeuge und deren „wildes Parken“ wunderte: Auch die hauptamtliche Wache war anwesend – und die muss bei Alarmierung eben von hier aus ausrücken, was später auch passieren sollte.


Weiterlesen