09.02.2019: Kanalarbeiten und Fahrzeughallen-Wand

Bei den Kanalarbeiten wird an den Leitungen gearbeitet. Auf dem Baugelände werden wiederum weiterhin Wände gemauert, mittlerweile ist man vorne bei der Fahrzeughalle angekommen. Den hinteren Bereich kann man dadurch mittlerweile gar nicht mehr von der Straße aus einsehen. Durch den stürmischen Wind sind Absperrungen umgefallen und der Zaun an der Zufahrt hat sich geöffnet.

Gewohntes Bild: Baumaterialien an der gesperrten Haltestelle.



Die Baugrube ist hier weiterhin geöffnet.

Durch den stürmischen Wind sind einige Absperrungen umgefallen. Gut, dass die Leitbaken stehen geblieben sind.

Die Feuerwehr-Zufahrt bei Grundfos ist nun wieder ständig zugänglich. Rechts neben der Zufahrt hinter der Absperrung kann man einen eingebauten Kanaldeckel erkennen.

Blick von der Ausfahrt des Friedhof­parkplatzes hin zum Baugelände des Gerätehauses.

Das Rohr wurde in der vergangenen Woche durchtrennt und mit diesem Absperrventil versehen. Von Aussehen und Durchmesser erinnert mich das an einen Anschluss zur Wasser-Entnahme (z.B. auch für Hydranten).

Hinten vor dem Minibagger wurde eine weitere Grube ausgehoben.

Der stürmische Wind hat auch die Zufahrt auf das Baugelände geöffnet – das sollte natürlich nicht sein.

Vor zwei Wochen war das Schloss gar nicht abgeschlossen, jetzt ist es ganz weg. Da hat der Wind natürlich leichtes Spiel.

Ich werde mal den Projektleiter darauf ansprechen, damit die Arbeiter zukünftig sorgfältiger bei der Sicherung des Geländes sind.

Nur ein kleiner Unterschied zu letzter Woche: Links wurde neben den Steinen die Außenverschalung angebracht, sodass der Beton dazwischen nun gegossen werden kann (oder vielleicht schon wurde). Die Verschalung für den Aufzugsschacht rechts steht auch noch.

Die Außenmauer der Fahrzeughalle sowie die Mauer, welche Gebäude von Fahrzeughalle trennt, werden derzeit mit Steinen aufgebaut.

Bei den Materialien steht dieser schwarze Kasten. Wenn ich mich nicht irre, dürfte das die Verschalung für den Aufzugsschacht im ersten Obergeschoss sein.

Der blaue Himmel in den Regenpausen lädt immer wieder zu schönen Bildern mit dem Turmdrehkran ein.

Gefällt Dir? Dann sag es doch weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.